Caddy Camper Ausbau: Ideen aus der Community

caddy camper 04

In diesem Beitrag stellen ich dir die schönsten Caddy Ausbau Ideen vor. Nimm dir einen Augenblick Zeit und lass dich von unserer Mini Camper Roomtour inspirieren. Viel Spaß beim Anschauen! 🙂

Inhalt: Das erwartet dich

  1. VW Caddy Campingmodul
  2. Ausbau Ideen von Pascal
  3. Ausbau Ideen von Nora
  4. Ausbau Ideen von Agon
  5. Ausbau Ideen im Detail

1. VW Caddy Campingmodul

Camper Ausbau Module von vanreif

2. Ausbau Ideen von Pascal

Caddy Camper Ausbau Ideen von Pascal

3. Ausbau Ideen von Nora

Caddy Camper Ausbau Ideen von Nora

4. Ausbau Ideen von Agon

Caddy Camper Ausbau Ideen von Agon

5. Ausbau Ideen im Detail

Der ideale Grundriss

Über die linke Seite des Innenraums erstrecken sich ein großer Schrank mit Schubladen und Klappfächern sowie der Kühlschrank unseres Caddy Ausbaus. Der Rest der Ladefläche wird durch zwei voneinander getrennte Sitzbänke optimal genutzt. Bei deiner Planung helfen dir die Maße des Caddy Laderaums.

Maximale Liegefläche

Auf beiden Sitzbänken befinden sich klappbare Holzflächen, die abends zur Liegefläche werden. Auf diese Weise wird der gesamte Innenraum für das Bett genutzt. Außerdem kann der Umbau komplett im Inneren des Fahrzeugs erledigt werden, falls es draußen regnet.

Heckschublade & Heckküche

Unter der seitlich platzierten Sitzbank befindet sich eine große Schublade, die nach hinten ausgezogen werden kann. Sie bietet genügend Stauraum für Kochutensilien und andere Dinge. Darüber hinaus dient ihre Oberfläche bei gutem Wetter als Außenküche.

Sekretär im Camper

Wer unterwegs auch arbeiten muss, der wird sich über diese Idee besonders freuen: Im Camper ist ein voll funktionsfähiger Sekretär untergebracht. Er bietet ausreichend Platz für anfallende Büroarbeiten. Auch an Lademöglichkeiten für Laptop und Smartphone ist gedacht.

Maximaler Stauraum

Abgesehen vom Sekretär beherbergt der links angebrachte Schrank eine große Schublade sowie zahlreiche Klappfächer für Kleidung, Geschirr, Bücher und andere Dinge.

Kühlschrank an der Seitentür

Damit du sowohl von innen als auch von außen gut an deine Kühlbox herankommst, empfiehlt es sich, den „Kühlschrank“ an der Seitentür zu platzieren. So ist alles bequem und jederzeit erreichbar.

Integrierter Wasserkanister

Im Seitenschrank findet ein großer Wasserkanister seinen geeigneten Platz. Er steht gleich über der Kühlbox und kann ebenfalls von innen und außen bedient werden. Dank eines einfachen Holzbretts verrutscht er auch während der Fahrt nicht.

Elektrik unter dem Autositz

Die Elektrik ist ein notwendiger Bestandteil deines Camper Ausbaus. Trotzdem sollte sie dem alltäglichen Geschehen nicht im Weg stehen. Die Lösung: Unter dem Autositz ist ausreichend Platz für alles vorhanden, was du an elektronischen Bauteilen brauchst.

Dachträger für Markise & Dachbox

Im Falle eines Mini Campers solltest du jede Möglichkeit nutzen, Dinge praktisch zu verstauen. Ein Dachträger ist die beste Option, um Gegenstände unterzubringen, die du nicht in jedem Moment brauchst. Außerdem kannst du an ihm eine Markise anbringen und im kühlen Schatten vor dich hin dösen. 😉

Caddy Ausbau Ideen im Überblick

F2FC59D9 5EC4 4A3C B04A 6790F8C76D1F

Seit 2019 ist Henry zuständig für unseren Blog. Jeder Artikel entsteht in Zusammenarbeit mit Heiko, unserem Camper Ausbau Experten. Er prüft alle Angaben und gibt den Text anschließend frei.

2 Kommentare zu „Caddy Camper Ausbau: Ideen aus der Community“

  1. Hanne Pälmke-Jakab

    Hallo Heiko,
    seit längerem beschäftige ich mich gedanklich mit dem Ausbau eines Minicampers. Zeitlich werde ich meistens allein damit unterwegs sein und nur ab und zu Begleitung haben. Also frage ich mich natürlich welche Ausbauart für mich die Beste ist. In einigen Wochen kann ich einen gebrauchten kurzen VW Caddy abkaufen, den ich dann technisch reparieren (Kleinigkeiten) lassen werde. Anschließend möchte ich den Wagen gern bei euch ausbauen lassen. Wie genau brauche ich euren Rat. Auf jeden Fall möchte ich in der Nacht die Möglichkeit haben im Auto zur Toilette gehen zu können. Außerdem eine Kühlbox, Licht und flexibles Solarpaneel bzw eine zusätzliche Batterie. Die Rückbank benötige ich nicht und die kann ausgebaut bleiben. Der Caddy hat zwei Schiebetüren und ein Heckzelt möchte ich mir auch zulegen. Insgesamt möchte ich auf Campingplätzen übernachten aber ggf auch bei Städtetouren auch im PkW (deshalb die “ Pipibox“ zB von Kildwick) für 2-3 Tage. Ist eine Isolation mit Filz immer gut ? Wann macht eine Standheizung Sinn ? und mit wieviel Mehrkosten müsste ich dann rechnen ? Wie lange dauert ein solcher Ausbau und mit welchen Kosten müsste ich rechnen ?

    1. Hallo Hanne,
      bitte schreibe uns deine Frage nochmal über das Kontaktformular unter vanreif.de/kontakt
      Auf diesem Weg kann unser Ausbau Experte Heiko sie am besten beantworten.
      Vielen Dank und liebe Grüße,
      Henry

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Warenkorb
Nach oben scrollen