VW T5 Camper: Ausbau Ideen von Lisa & David

F21386A9 C46D 4762 8EB8 C98A037BFF44 scaled e1689960395151

Der VW T5 Camper von Lisa & David (@kommmit_lisaudavid) hat wirklich so einige Highlights zu bieten. Ihr Ausbau ist damit ein echtes Schmankerl in unserer Reihe von T5 Ausbau Ideen.

Bei der Suche nach Inspiration bin ich bei Instagram auf das Profil von Lisa & David aufmerksam geworden. Ich freue mich sehr, dass die beiden Lust hatten, ihren Ausbau bei vanreif vorzustellen. Viel Spaß beim Erkunden! 🙂

Inhalt: Das erwartet dich

Lisa & David stellen sich vor

Hallo wir sind Lisa & David reisen gerne und genießen gerne die Ruhe und Stille in der Natur. Wir haben schon 8 Monate in dem Van gelebt und es hat uns nichts gefehlt.

David hat Tischler gelernt, was ein riesen Vorteil war für den Van Ausbau. Lisa liebt es zu kochen, deswegen haben wir die Küche in dem „kleinen“ Fahrzeug ordentlich ausgestattet.

Zum Basisfahrzeug

Wir haben uns für den VW T5 mit langem Radstand 4×4 entschieden, um möglichst unauffällig frei stehen zu können. Der Allrad-Antrieb ermöglicht es uns, auch in unwegsamem Gelände einen Stellplatz zu finden. Der lange Radstand war uns sehr wichtig, damit wir auch bei aufgebautem Bett das WC benutzen können

Prioritäten beim Ausbau

Uns war beim Ausbau Natürlichkeit besonders wichtig, wir haben mit Kork & Jutewolle gedämmt, was für ein super Raumklima sorgt. Im Innenraum ist ein Holzboden verlegt und alles mit Leinöl geölt.

Wir wollten alles von innen bedienen können, sodass wir bei schlechtem Wetter nicht raus müssen (außer zum duschen) und damit man auch in der Nacht an das WC ran kommt.

Dass wir aufrecht sitzen können, war uns ebenfalls wichtig. Außerdem haben wir einen großen Tisch verbaut, um gemütlich arbeiten und essen zu können. Einen Trinkwasserfilter haben wir auch, weil es uns zu aufwendig wäre, immer Wasserflaschen zu kaufen.

Zu guter Letzt haben wir Wert darauf gelegt, dass die Küche gut ausgestattet ist, damit Lisa ihrer Kreativität beim Kochen freien Lauf lassen kann.

Stromversorgung

Wir haben 2 Lithium Batterien mit 300Ah, einen Ladebooster und 3 Solarpanele mit jeweils 200W am Dachgepäckträger. Außerdem haben wir einen Wechselrichter mit 3.000W verbaut. Für den Sommer ist das definitiv überdimensioniert, aber in den Herbstmonaten kommen wir dafür gut zurecht.

Wasserversorgung

Wir haben einen Unterflurtank, der ca. 90 Liter fasst, einen 20 Liter Ersatzkanister und einen 20 Liter Abwassertank. Das Ganze haben wir mit Druckwassersystem & Warmwasserboiler verbaut. Ein extra Trinkwasserhahn mit Filter war uns auch sehr wichtig.

Kosten des Ausbaus

Das Fahrzeug haben wir für 14.000€ gekauft und der Ausbau lag bei ca. 20.000€ (mit allem Kleinmaterial usw.).

Dauer des Ausbaus

Der Ausbau hat 5 Monate gedauert, verteilt auf ein Jahr.

Highlights des Campers

Unsere Highlights sind:

  • die seitlich ausziehbare Küche mit Elektro-Kochfeld und Backrohr,
  • der große Tisch innen, an man auch zu dritt oder zu viert gemütlich sitzen kann,
  • die Klimmzugstange, die wir konstruiert haben,
  • unsere Regendusche,
  • unser WC-Hocker (kann man überall hinstellen wo man will)
  • und eine Laptophalterung für den Beifahrersitz vorne.
F2FC59D9 5EC4 4A3C B04A 6790F8C76D1F

Seit 2019 ist Henry zuständig für unseren Blog. Jeder Artikel entsteht in Zusammenarbeit mit Heiko, unserem Camper Ausbau Experten. Er prüft alle Angaben und gibt den Text anschließend frei.

Warenkorb
Nach oben scrollen