Mercedes Vito Camper Van: Ausbau Ideen aus der Community

vito camper van 06

Bei Instagram bin ich auf den urgemütlichen Vito Camper von Johanna und Marius (@elmo.thecamper) gestoßen. Ich freue mich sehr, dass die beiden Lust hatten, ihren Camper Ausbau bei vanreif vorzustellen.

Hier findest du das Ergebnis unseres Interviews mit spannenden Einblicken in die Details von Johannas und Marius‘ Camper.

Inhalt: Das erwartet dich

Johanna & Marius stellen sich vor

Moin, wir sind Johanna und Marius, seit fast fünf Jahren ein Paar und beide 24 Jahre alt. Wir kommen aus der wunderschönen Prignitz, am nördlichsten Zipfel von Brandenburg. Ich arbeite bei einer Krankenkasse und studiere nebenbei. Marius ist in der Landwirtschaft tätig und Sänger und Gitarrist seiner Rock- und Metalband „Monki Riot“. 

Ich hatte bereits als Marius und ich uns 2017 kennenlernten einen Micro-Camper (VW Caddy), den ich aber leider aufgrund eines Motorschadens abgeben musste. Ich liebte schon damals das Reisen mit Camper und konnte Marius schlussendlich auch dafür begeistern.

Wir lieben die Freiheit, die uns das Reisen mit dem Van ermöglicht. Wir können theoretisch jeden Tag an einem neuen wunderschönen Ort stehen und immer dem guten Wetter hinterherfahren. Gemeinsam haben wir dann 2021 unseren Mercedes Vito „Elmo“ gekauft und zu unserem gemütlichen Teilzeit-Zuhause auf Rädern umgebaut. 

Bruno, unser treuer vierbeiniger Begleiter, ist seit Anfang an auch bei unseren gemeinsamen Reisen mit dabei. 

Zum Basisfahrzeug

Für uns stand von Anfang an fest, dass es ein Van in T5/Vito-Größe sein soll. Zum einem sollte er auch im Alltag nutzbar sein, was sich mit einer größeren Ausführung schwieriger gestaltet hätte und zum anderen lässt es sich einfacher damit reisen, weil man beispielswiese unauffälliger ist und damit (meist) überall hinkommt. 

Dann war uns wichtig, dass er nicht zu alt ist, nicht zu viele Kilometer geschrubbt hat und nicht unser Limit von 15.000 EUR übersteigt. 

Nach einer intensiven Suche von ca. zwei bis drei Wochen viel uns ein roter Mercedes Vito 114 CDI mit 2.2 Liter Motor und knapp 110.000 km auf der Uhr, Baujahr 2016 für 13.990 EUR ins Auge. Als wir ihn besichtigten war sofort klar – den nehmen wir!

Elmo erfüllte all unsere Kriterien und brachte noch einige zusätzliche Boni mit: 

  • Er war vorher ein Leasing-Fahrzeug, d. h. jeder Service, Ölwechsel und jede kleine Reparatur wurden direkt bei Mercedes gemacht
  • Er kann von allein einparken, da er einen Einparkassistenten besitzt
  • In ihm war bereits eine zweite Batterie und ein Wechselrichter verbaut und
  • Die Werkstatt wechselte noch zusätzlich und ohne Aufpreis für uns die Bremsen

Eine Woche nach unserem Besichtigungstermin konnten wir Elmo dann mit nach Hause nehmen

Prioritäten beim Ausbau

Uns war besonders wichtig, dass wir viel Stauraum haben, um auch wirklich alles, was wir auf unseren Reisen mitnehmen wollen, verstaut werden kann. 

Zusätzlich wollten wir ein möglichst großes Bett in Elmo unterbringen, welches abends einfach umzubauen ist. Wir haben uns deshalb für einen L-Aufbau entschieden, bei dem wir die längere Seite ganz einfach ausziehen können. Unser Bett ist somit trotz unseres Seitenschranks noch 1,35m breit und 1,95m lang. 

Ganz wichtig war natürlich auch, dass Bruno seinen festen Schlafplatz bekommt und Elmo gemütlich ist. 

Stromversorgung

Unsere Stromversorgung ist ganz einfach gehalten. Elmo hatte bereits beim Kauf eine 12V-Zweitbatterie unter dem Beifahrersitz verbaut. Diese wird über die Lichtmaschine beim Fahren geladen.

Zusätzlich haben wir einen Wechselrichter, der die Spannung von 12 V auf 230 V umwandelt. An diesen ist ganz einfach eine Verteilersteckdose angeschlossen. So können wir gleichzeitig unsere Kühlbox betreiben und auch mal unsere Handys laden.

Erfahrungsgemäß kommen wir damit super klar und hatten bisher keine Probleme, dass uns der Strom ausging oder Ähnliches. Für Licht im Van sorgen batterie- oder akkubetriebene Lampen.

Wasserversorgung

Auch unsere Wasserversorgung ist so einfach wie möglich gehalten.

Wir haben einen Wasserhahn mit integrierter elektronischer Wasserpumpe. Der Akku des Wasserhahns hält im Durchschnitt zwei Wochen und kann dann ganz einfach wieder aufgeladen werden. Genauso funktioniert auch unsere mobile Dusche.

Insgesamt haben wir einen 10L Frischwasserkanister in unserer Küchenzeile und noch zusätzlich 30L Frischwasser als „Vorrat“ in Elmo verstaut. Einen Abwasserkanister haben wir nicht, da wir ungern direkt in Elmo abwaschen wollten – ohne Stehhöhe kann das nämlich ganz schön nervig sein.

Wir achten selbstverständlich darauf, dass wir nur biologisch abbaubare Produkte zum Spülen, Zähneputzen, etc. verwenden.

Kosten des Ausbaus

Um ehrlich zu sein, haben wir kein Buch über unsere Gesamtausgaben geführt, daher können wir es nur schätzen. 

Das Fahrzeug an sich hat 13.990 EUR gekostet. Mit dem Fahrzeug kauften wir auch eine eingebaute Sortimo, welche wir für 800,00 EUR verkauften und selbstverständlich in den Ausbau investierten. Die Kosten für den reinen Umbau des Innenraums schätzen wir auf ca 2.000 bis EUR. 

Dazu kamen noch Kosten für zusätzliche Anschaffungen von schätzungsweise 1.700 EUR. Darunter fallen die Kosten für unsere Markise, Kühlbox, TTT, Deko, Geschirr, Campingtisch + Stühle, usw. 

Dauer des Ausbaus

Wir haben Elmo Anfang März 2021 gekauft. Da wir beide berufstätig sind und Marius auch oft am Wochenende arbeiten muss, hatten wir immer nur begrenzte Wochenenden bzw. Zeitslots, die wir für den Umbau nutzen konnten.

Zusätzlich erschwerte uns alles die Corona-Pandemie, da Baumärkte zu diesem Zeitpunkt für Privatpersonen noch unzugänglich waren oder man später nur mit einem negativen Testergebnis den Baumarkt besuchen durfte.

Schlussendlich konnten wir aber unsere erste Reise mit Elmo Anfang Juli 2021 starten. An diesem Wochenende an der Ostsee konnten wir unseren Umbau auf Herz und Nieren prüfen.   Anschließend haben wir teilweise noch Kleinigkeiten ausgebessert. Zum Beispiel hat die Küche einen neuen Anstrich bekommen und wir mussten das Bettgestell noch einmal tiefer setzen, um wirklich auch bei Regenwetter in Elmo sitzen zu können.

Highlights des Ausbaus

Ein Highlight sind auf jeden Fall unsere verschiedenen Tische, um beispielsweise zu kochen oder zu arbeiten. Wir haben zum einen ausziehbaren Tisch am Heck und einen ausklappbaren am Seiteneingang verbaut. Alternativ kann man aber mittels zwei, drei Handgriffen auch bei schlechten Wetter drinnen sitzen und an unserem Tischchen schnibbeln oder Karten spielen.

Ein weiteres Highlight ist für uns unsere Markise. Sie bietet uns auf der einen Seite einen Unterschlupf bei Regenwetter, spendet uns aber auf der anderen Seite auch einen Schutz vor der Sonne. Ein wichtiger Punkt, der nicht direkt mit dem Umbau zu tun hat, den wir aber nicht mehr missen möchten, ist unsere Trocken-Trenntoilette.

Nicht zu vergessen lieben wir auch die Optik und die damit einhergehende Gemütlichkeit von Elmo. Kurz gesagt: Wir lieben unsere kleine Kuschelhöhle.

F2FC59D9 5EC4 4A3C B04A 6790F8C76D1F

Seit 2019 ist Henry zuständig für unseren Blog. Jeder Artikel entsteht in Zusammenarbeit mit Heiko, unserem Camper Ausbau Experten. Er prüft alle Angaben und gibt den Text anschließend frei.

Warenkorb
Nach oben scrollen